Helga-und-Werner-Sprenger-Friedenspreis

Mit der Vergabe des ”Helga-und-Werner-Sprenger-Friedenspreises” würdigt die INTA-Stiftung Menschen oder Initiativen, die sich in besonderer Weise um die Förderung des Friedens im Sinne der Stiftungsziele verdient gemacht haben. Diese sollen durch den Preis Auszeichnung, Unterstützung und öffentliche Anerkennung finden.
Dieser Friedenspreis hat in erster Linie Menschen und Initiativen im Blick, die beispielhafte und innovative Aktionen und Projekte zur Förderung des friedvollen Zusammenlebens lokal, regional oder global zum Ziel haben.

Der Friedenspreis ist mit 5.000,- Euro dotiert, über die Vegabe entscheidet eine Jury. Er wird jährlich im November, dem Geburtstag von Werner Sprenger, vergeben. Die Verleihung ist mit der Übergabe einer Urkunde verbunden.

Die vollständige Ausschreibung ist hier zum Download

Helga und Werner Sprenger Friedenspreis
Download pdf 257,79 KiB

Beiträge zum Friedensdialog

An dieser Stelle veröffentlichen bzw. verlinken wir Informationen und Artikel, die Wege zu einem Friedensdialog aufzeigen.

G.R. Croissier: Grenzgang – Krieg oder Frieden; Buchneuerscheinung 1.03.24
Thesenpapier ‘Acht gute Gründe

Bündnis Friedensstadt Freiburg: “Für eine !Friedensstadt Freiburg!”

E. Drevermann: Was passiert wenn Krieg ist

Schlossplatz Stuttgart: Rede von Jürgen Grässlin vom 24.02.24

Friedensplan für die Ukraine: Artikel in EMMA vom 18.10.23

Sicherheit neu denken – Eine dialogische Initiative: Div. Veröffentlichungen

Werkstatt für gewaltfreie Aktion: Div. Materialien und Videos

IPPNW-Papier: Waffenstillstand und Frieden für die Ukraine

Vortrag über gewaltlosen Widerstand in der Ukraine von Stefan Maaß